4
Spenden bisher
830 €
fehlen noch
Jetzt spendenDu hast einen Gutschein?

Sie erhalten eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Seien Sie Teil von Tartufo und helfen Sie uns, das Stück technisch perfekt auf die Bühne zu bringen. Dazu müssen wir entsprechende Technik anmieten, die unsere Corona-gebeutelte Kasse leider nicht mehr hergibt.

Und darum geht es im Detail: Der Gospelchor Forst arbeitet an seiner ersten großen Show nach Corona. Diesmal mit dabei: Bürger und Künstler aus Forst, Bruchsal und Karlsruhe, die gemeinsam eine turbulente Geschichte über die Historie ihrer Orte erzählen. 

In einem mitreißenden Musiktheater setzen sich Bürger aus Forst und Umgebung mit der Gegenwart in ihrem Ort und mit der eigenen Geschichte auseinander: Damals kamen Menschen aus Italien, aus Rumänien, aus Schlesien, heute kommen Neubadener aus der Türkei und arabischen Ländern. Damals wie heute machen sie das Leben hier bunter, konfliktreicher auch, aufregender und nicht zuletzt kulinarischer. 

Inspiriert vom Musical „Grease“ und Mozarts „Entführung aus dem Serail“ haben die Macher rund um den Gospelchor Forst eine eigenen Story gesponnen und witzig, temporeich und vielfältig mit Gesang, Schauspiel, Tanz und Puppenspiel umgesetzt. „Tartufo“ ist eine wilde Mischung aus Songs der 50er Jahre, aus Gospelliedern und aktuellen Hits: Eine große Show auf der großen Bühne, mit der im Januar 2022 dann hoffentlich auch das Ende der Corona-Beschränkungen gefeiert werden kann. 

Hinter dem Projekt stehen der Gospelchor Forst und Tiyatro Diyalog aus Karlsruhe, gemeinsam mit weiteren Vereinen und Bürgern. Und natürlich wird auf der Bühne nicht nur über Zugewanderte geredet, sondern sie sind selbst mit dabei: Jugendliche aus arabischen Ländern, die jetzt in Forst und Bruchsal leben, singen und tanzen auf der Bühne gemeinsam mit alt eingesessenen Badenern.

Unterstützt wird das Projekt von der Gemeinde Forst und dem Programm „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. Premiere am 22. Januar 2022 im Alex-Huber-Forum, Forst. 
Projektort: Hambrücker Straße 61, 76694 Forst, Deutschland

Ansprechpartner:

Elke Riffel

Hat Sie dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden