2
Spenden bisher
8.890 €
fehlen noch
Jetzt spendenDu hast einen Gutschein?

Sie erhalten eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Digitale Begleitung und ihre Notwendigkeit bei Autismus 
 
Autismus wird noch immer als sehr schwierig betrachtet, man scheut den Umfang, die vielen Probleme. Leidtragende sind die Kinder, die immer mehr Schwierigkeiten zeigen.
Digital zu arbeiten bietet einen hervorragende Lösung. Kein Lärm, keine visuelle Überforderung, Rückzugsmöglichkeiten zu jeder Zeit. Viele Stressfaktoren, die das Lernen erschweren oder gar unmöglich machen, fallen hier weg und bei vielen Kindern sind so mit einem Mal Kapazitäten und Ressourcen frei, um erstmals überhaupt mit Erfolg in Kontakt gehen zu können. All das wird in der Regel als „autistisches Problemverhalten“ deklariert, dabei ist es hier immens wichtig, dass das Umfeld sich hinterfragt, reflektiert und seinen Einfluss auf eben diese Verhaltensweisen erkennt und anerkennt. Solche Verhaltensweisen können aus Überforderung, Angst oder gar Mobbingerfahrungen resultieren. Autistisches Verhalten nutzt Autist*innen, um Reize, Eindrücke und Emotionen zur regulieren sie bedürfen der Hilfe und Unterstützung nicht einer Konsequenz! 
Wenn Autisten in schwere Krisen geraten, ist dem schon sehr viel für sie vorausgegangen.
Die Digitalisierung schafft für Autist*innen enorme Chancen. 
Wichtig ist auch, dass Autist*innen erfahren, dass sie sich sicher fühlen können.
Die Ursachen suchen, mit den Bezugspersonen Pläne für künftige Krisen erarbeiten, anstatt das Kind einzuweisen in die KJP. Strategien entwickeln. 
Da wir individuell arbeiten wird erst im Gespräch der genaue Bedarf ermittelt. Meistens wird mit 2 Meetings je Woche mit den Eltern und der autistischen Person begonnen. Gespräche mit Pädagogen dem Helfersystem kommen hinzu. Wir gehen auch mit in die Familie, die Schule, Werkstatt, den Betrieb eben dort hin wo es klemmt. Ob die Person sprechen kann, lesen , mutistisch ist, über den Talker kommuniziert oder oder oder spielt keine Rolle. 
Wir kommunizieren so wie es möglich ist.
Wir wissen wie viel Potenzial in den Kindern steckt! 

Durch unsere Innensicht Erkennen wir spezielle Situationen, Verhaltensweisen. Können gezielt darauf eingehen. 

- Elternberatung, Pädagogenberatung Hand in Hand 
- Fachübergreifende Koordination wir wollen gemeinsam dem Kind zur Seite stehen.
- Eltern Stärkung, Gruppen für Eltern, Kinder, Pädagogen
- Kontakt zu anderen autistischen Personen im ganzen Autismus Spektrum
- Langzeitkontakt zum Kind und in die Familie. Eltern brauchen hier Coaching und Ansprechpartner dauerhaft..
- Übergänge besser gestallten
- Minecraft-Projekt kreativ zocken, soziales Miteinander erleben, kennenlernen, soziale Regeln erlernen, Konzentration,  im geschützten Rahmen soziale Interaktion erlernen. 

So profitieren alle für mehr Diversity 

Projektort: 76351 Linkenheim, Deutschland

Ansprechpartner:

Selbstbestimmt Autistisch2019e.V.

Hat Sie dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden